Oberstufenprojekt – Pausenraum (Innenhof)

… eine „schaffige“ Atmosphäre, die Hände und Herzen verbunden hat  – so lautet eines von vielen berührenden Feedbacks, welche ich im Nachklang zu unseren Projekttagen erhalten habe und das die Art dieser Zusammenarbeit meiner Meinung nach gut auf den Punkt bringt.

Was wir gemeinsam bis hierher bewirkt und geschafft haben, ist wirklich groß-art-ig!

Yvonne Neff (Mutter)

 

Die Schüler, Eltern und Lehrer unserer Schule verbindet eine starke Vision: wir möchten in der Mitte unserer Schule eine 25m lange Mosaikbank bauen, die nicht nur symbolisch für unsere tragfähige Gemeinschaft steht. Alle Mitglieder dieser Schulgemeinschaft setzen ihr Mosaiksteinchen in dieses Kunstwerk ein und versinnbildlichen damit die Wertschätzung ihrer Individualität und gleichzeitig ein verbindendes Gemeinschaftsgefühl.
Inspiriert ist die Idee dieser geschwungenen Bank von Antoni Gaudi, der eine ähnliche im Park Güell in Barcelona verwirklicht hat.

Seit der Nachhaltigkeitswoche im August diesen Jahres wird im Innenhof unserer Schule gemauert, gesägt, gebohrt, gehämmert und gebaut, um den Schulinnenhof in einen Ort der echten Entspannung und Entschleunigung zu verwandeln.

 

Da es sich um eine Fläche von rund 600 qm handelt, ist die Umgestaltung ein echtes Großprojekt. Insgesamt haben sich rund 160 Oberstufenschüler in 12 Arbeitsgruppen aufgeteilt: Neben der Bank wurden von den handwerklich arbeitenden Gruppen bislang zwei Treppen gemauert und kreisförmige Holzdecks hergestellt, die zum Entspannen einladen und die für kulturelle Veranstaltungen vorgesehen sind. Weitere Gestaltungselemente (ökologisch nachhaltige Bepflanzung mit eigenen Setzlingen aus dem Gartenbau-Unterricht, Wasserspiel, Trinkwasserspender, Liegen, Sonnensegel, u.a.m.) sind am entstehen.

Mit der Planung eines Nutzungskonzepts sind weitere Schüler beschäftigt. Unterstützt werden alle Aktiven von einer Schüler-Versorgergruppe, die das leibliche Wohl im Auge hat. Damit nichts in Vergessenheit gerät, gibt es eine Dokumentationsgruppe: Schüler, die Filme drehen, Fotos machen und auf der Facebook–Seite der Schülerzeitung wichtige Stationen festhalten, auch um ihre Mitschüler auf dem Laufenden zu halten. (Schülerzeitung)

 

Das Projekt soll bis Ostern 2013 fertig gestellt sein, was bei so viel begeistertem Engagement der Schüler, Eltern und Lehrer sicher gelingen wird. Und schließlich soll der Innenhof von einer Patengruppe auch zukünftig gepflegt werden – in dem Sinne, dass er vielen Schülergenerationen ein angenehmer Pausenort wird.