Medien-fest ?! 2017

Medienpädagogisches Wochenende am 15.-16.9.2017

Die Entwicklung der „neuen“ Medien und deren Einflüsse auf die Gesellschaft fordern von allen Schulen, auch den Waldorfschulen, eine Haltung und letztlich auch ein Konzept, wie damit umgegangen wird. Jenseits von „Handyverboten“ muss eine konstruktive Herangehensweise gefunden werden, die neben einer zurückhaltenden „Ermöglichungspädagogik“ eine direkte Medienpädagogik entwickelt.

Anfang des nächsten Schuljahres gibt dazu es ein „Medienpädagogisches Wochenende“ an unserer Schule. Ursprünglich als „Pädagogisches Wochenende“ für Eltern und Lehrer*innen gedacht, wollen wir diesmal bewusst die Oberstufenschüler*innen mit einbeziehen.
Dazu bieten wir ein Vortrags- und Workshopprogramm am Freitag den 15.9. für die Schüler*innen der FWS Darmstadt zum Thema „Digitale Medien in der Waldorfschule“ an. Es wird morgens mit zwei Impulsvorträgen starten. Wir konnten dafür Dr. Edwin Hübner von der Freien Hochschule Stuttgart und Ingo Leipner den  Co-Autor des Buches „Die Lüge der digitalen Bildung“ gewinnen.

Programm-Folder herunterladen (PDF, 400KB)
Programm und Ablauf komplett (PDF, 950KB)

Anschließend werden wir uns ganz praktisch mit den verschiedensten medialen Ausdrucksformen in 13 Workshops beschäftigen. Kurzfilmproduktion, Hörspiel, Poetry-Slam sind neben Workshops zum bewussten Umgang mit den digitalen Möglichkeiten im Netz nur einige Beispiele aus dem Programm.

Freitagabend wird ein Vortrag von Prof. Dr. Margarete Imhof von der Gutenberguniversität Mainz für die ganze Schulgemeinschaft angeboten. „Wer bin ich und wenn ja in welcher App?“ beschäftigt sich mit der Identitätsfindung von Jugendlichen im Netz. Ein medial attraktiv gestalteter Vortrag, der auch Schüler*innen zur Diskussion einlädt.
Der Samstag (16.9.), als „Elterntag“,  startet wieder mit einem Impulsvortrag zum Thema „ Jetzt wissen es alle?“ von Peter Holnick vom Institut für Medienpädagogik und Kommunikation Hessen (MuK). Umgang mit den persönlichen Daten und die Gefahren für jugendliche Nutzer*innen stehen dabei im Mittelpunkt.

Strahlenbelastung durch Handys wird in einen zweiten Kurzvortrag durch Dr. Klaus Scheler von der Päd. Hochschule Heidelberg zur Sprache kommen.

Auch für die Eltern wird es ein interessantes Workshopangebot geben. „What`s App für Mama“, „Gesund groß werden im digitalen Zeitalter“,  „Digitale Medien an der Waldorfschule?“ und „Praktische Hilfen zum Jugendschutz“ sind einige Thema die wir anbieten.
Der Samstag wird eine öffentliche Veranstaltung für alle Waldorfeltern aus Hessen.
Für das Kollegium wird an beiden Tagen ein Workshop als  Fortbildung stattfinden. Das Mediencurriculum  an der Waldorfschule und audio-visuelle Gestaltungsmöglichkeiten werden zusammen mit Dr. Edwin Hübner und Franz Glaw  bearbeitet.

Abgerundet wird das Programm Dienstagabend (19.9.) durch einen Vortrag von Johannes Greiner (Rudolph Steiner Schule Aesch /Schweiz). Er wird über „Die neuen spirituellen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen und ihre Gefährdung durch die Medien“ sprechen.
Wir freuen uns auf einen regen Austausch und ein bereicherndes Wochenende für unsere Schulgemeinschaft.

Weitere Informationen oder Fragen?    georg.truxa@posteo.de